This page requires javascript and Flash

Dunlop dominiert UEM Alpe-Adria-Meisterschaft

18 Juni 2010
Dunlop ist 2010 erstmalig in der UEM Alpe-Adria-Meisterschaft vertreten und konnte in mehreren Rennklassen bereits tolle Erfolge verzeichnen. In jeder Meisterschaftsrunde wird in sechs Klassen gefahren: 125 ccm GP, 125 ccm Produktionsklasse, Supersport 600, Superstock 600, Superbike und 1000 ccm Superstock. Trotz der starken Konkurrenz durch andere Reifenmarken bei den 4 Läufen, die dieses Jahr bereits gefahren wurden, konnte Dunlop in allen Klassen etliche Podiumsplätze und Siege einfahren. Die Serie wird in 9 Läufen in 5 Ländern ausgetragen: Kroatien, Tschechische Republik, Polen, Slowakei und Ungarn.

Bei der letzten Veranstaltung auf dem Pannonia-Ring in Ungarn holten sich Dunlop-Fahrer in der 125-ccm-GP-Klasse den ersten und den dritten Platz. Eine weitere Podiumsplatzierung gelang mit D209GP-Bereifung in der 125-ccm-Produktionsklasse. Im 600er- Supersportrennen fuhren Dunlop-Fahrer auf D211GP-Reifen auf den ersten, zweiten und dritten Platz. Dieselben Reifen brachten in der 600er-Superstock-Klasse den ersten und zweiten Platz ein. In der Superbike-Klasse war Dunlop auf dem Podium wieder allgegenwärtig, mit einem Mix aus Slicks und D211GP-Profilreifen. Dasselbe wiederholte sich im 1000er-Supersport, wo der D211er ebenfalls auf allen 3 Podiumsplätzen vertreten war.

Bei der diesjährigen Alpe-Adria-Meisterschaft ist das Fahrerfeld noch einmal größer geworden. Um optimalen Streckenservice zu bieten, arbeitet Dunlop eng mit dem slowakischen Dunlop-Händler und Distributor Maco Racing zusammen.

Andere Dunlop Seiten

PKW 4x4 und SUV LKW & Bus

Service

Reifenhändler

Empfehlen Sie uns weiter

Einem Freund schicken