Germany DE
Land ändern

Externes Rollgeräusch

Ein Teil der Fahrgeräusche von LKWs werden durch die Reifen verursacht. Durch Auswahl eines LKW-Reifens mit geringerer Geräuschentwicklung kann die Lärmbelastung in Städten gesenkt werden.

Die EU-Geräuschklassifizierung

Für die EU-Klassifizierung wird die Geräuschentwicklung außerhalb des Fahrzeugs in Dezibel gemessen.

Die Geräuschklasse wird ebenfalls angezeigt. Ein schwarzes Schallwellensymbol steht für eine geringe Geräuschentwicklung – mindestens 3dB unterhalb des EU-Grenzwerts für Reifengeräusche. Drei schwarze Schallwellensymbole stehen für eine hohe Geräuschentwicklung – im Bereich zwischen dem früheren und dem gegenwärtigen gesetzlichen Grenzwert.

Das bedeutet die EU-Kennzeichnung:

Dezibelwerte beruhen auf einer logarithmischen Skala. Dies bedeutet, dass eine Differenz von nur wenigen Dezibel große Unterschiede bei der Geräuschentwicklung nach sich zieht. Ein Reifen, der mit drei schwarzen Schallwellensymbolen gekennzeichnet ist, kann bis zu vier Mal so laut sein, wie ein Reifen, der mit nur einem Schallwellensymbol gekennzeichnet ist.

Die angezeigten Werte dienen nur zu Illustrationszwecken. Die Werte für eine bestimmte Reifenserie/-größe können variieren.