Wann Sie die Reifen wechseln sollten

Wann Sie die Reifen wechseln sollten

Jeder Reifen muss irgendwann ausgewechselt werden.

Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie z. B. Ihrem Fahrstil, den Straßenverhältnissen vor Ort und der Reifenpflege.

Wann ist es Zeit für einen Reifenwechsel?

Sie sollten Ihre Reifen regelmäßig kontrollieren – mindestens einmal im Monat. Wenn Sie eines der folgenden Probleme erkennen, müssen Sie Ihre Reifen wechseln:

  • Verschleißindikatoren: Diese Messpunkte befinden sich in dem gesetzlich vorgeschriebenen Bereich in den Hauptrillen. Wenn Sie sich unsicher sind, wo sie zu finden sind, suchen Sie nach den Markierungen an der Seitenwand des Reifens.
  • Ungleichmäßiger Verschleiß: Prüfen Sie die Laufflächen Ihrer Reifen auch auf ungleichmäßigen Verschleiß – dieser kann auf andere Probleme an Ihren Rädern oder am Fahrzeug hinweisen.
  • Eine Beule oder Blase auf der Seitenwand eines Reifens ist Anzeichen für strukturelle Schwächen, durch die eine erhöhte Gefahr besteht, dass der Reifen platzt.
  • Platten nach einer Reifenpanne
  • Schnitte oder andere starke Beschädigungen
  • Löcher mit einem größeren Durchmesser als 0,64 cm in der Reifenflanke oder Lauffläche. Größere Löcher sind nicht reparabel. Reifen mit einer geringeren Profiltiefe als 1,6 mm sollten nicht repariert werden.

Tipps für den Kauf von Ersatzreifen

  • Wechseln Sie immer einen kompletten Reifensatz. Sie sollten immer alle vier Reifen zusammen wechseln. Alle Reifen sollten dieselben Dimensionen und denselben Aufbau haben, um Handling und Kontrolle zu optimieren. Ausnahmen von dieser Regel gelten nur, wenn sie vom Fahrzeughersteller empfohlen werden.
  • Wählen Sie passende Reifen: Sollten Sie dennoch nur zwei neue Reifen kaufen, achten Sie unbedingt darauf, dass das neue Paar zu den alten Reifen am Fahrzeug passt. Sie sollten auch überprüfen, ob diese Vorgehensweise rechtlich und laut Hersteller zulässig ist.
  • Neue Reifen auf die Hinterachse: Wenn Sie nur zwei neue Reifen kaufen, montieren Sie diese am besten auf die hintere Achse, um beim Fahren optimale Traktion und Stabilität zu gewährleisten.
  • Kombinationen aus Radial- und anderen Reifen: Wenn beide Reifentypen am selben Fahrzeug eingesetzt werden, müssen immer die Radialreifen auf die Hinterachse montiert werden. Es sind keine Kombinationen von Radial- und anderen Reifen an derselben Achse zulässig.
  • Unterschiedliche Geschwindigkeitsklassen: Wir raten davon ab, Reifen mit unterschiedlichen Geschwindigkeitsklassen zu montieren. Wenn Sie das allerdings tun, sollten zumindest an jeder Achse gleichartige Paare sitzen.
  • Belastungskapazität: Stellen Sie sicher, dass alle Ersatzreifen mindestens die vom Fahrzeughersteller empfohlene Belastungskapazität aufweisen.

Was mache ich mit meinen alten Reifen?

90 % aller Altreifen werden in den USA, Europa und Japan zur Energierückgewinnung recycelt.

Warnhinweis

Das Fahrzeugverhalten kann sich durch ein Montieren von Reifen, deren Dimensionen oder Art von den vorherigen abweichen, erheblich ändern. Vor dem Reifenwechsel sind immer das Fahrzeughandbuch und Empfehlungen des Fahrzeugherstellers im Hinblick auf Ersatzreifen zu beachten.